Obst grillen

Gesundes vom Rost: Grillspaß mit Obst

Die Überraschung auf jeder Grill-Party: Gesunder Grillspaß. Besonders Obstsorten wie Banane, Pfirsich, Ananas und Melone eignen sich nicht nur für den bekannten Obstsalat. Sie schmecken auch wunderbar als exotischer Grill-Snack. Die Köche der Excellence Kochschulen erklären, wie sie mit Obst auf dem Grill für neue Aromen und spezielle Geschmackserlebnisse sorgt. Der Kreativität sind auch hier keine Grenzen gesetzt: Gegrillt werden kann alles, was der Obstkorb hergibt. So gelingt die Verführung rund um den Grill.

Süß-herzhafte Mischung: Gegrillter Pfirsich als Vorspeise

Hätten Sie vermutet, dass man Pfirsich auch grillen kann? Wegen seines süßen und saftigen Fruchtfleischs schmeckt der Pfirsich besonders raffiniert, wenn man ihn auf den Grill legt, wissen die Köche der Excellence Kochschulen. Als süß-herzhafte Mischung schmeckt die Frucht toll mit Ziegenkäse. Dafür müssen die Pfirsiche zunächst halbiert werden. Die Kerne vorsichtig herausdrehen und die so entstandene Mulde mit zuvor zerbröselten Amarettinis füllen. Lassen Sie genug Platz und geben Sie Ziegenkäse obendrauf. Damit die Spannung zwischen süß und herzhaft perfekt gelingt, wird das Ganze zum Schluss mit braunem Zucker und Rosmarin bestreut. Auf Alufolie legen und auf dem Grill lassen, bis der Zucker eine leckere karamellisierte Schicht über dem Frucht-Genuss bildet. Fertig ist der erste Grillspaß mit Obst.

Tropisch und leicht: Ananas-Sticks mit Chicken

Als Zugabe zum Grill-Pfirsich sind tropische Ananas-Sticks mit Chicken das perfekte Plus. Mit Ananas kann man den klassischen Grill-Spieß fruchtig aufwerten. Zur Vorbereitung wird das Hähnchen-Fleisch gewürfelt und in eine Schüssel gegeben. Orangensaft mit Chili-Sauce und Zucker abschmecken, bis die perfekte Mischung zwischen süß und sauer gefunden ist und mit den Chicken-Würfeln verrühren. Dazu kommt als fruchtiges Extra die Ananas, ebenfalls in Würfeln. Ein Tipp der Excellence Kochschule: Das Ganze sollte mindestens zwei Stunden in der Marinade bleiben, damit der Geschmack schön intensiv wird. Danach einfach abwechselnd Ananas und Chicken auf Grillspieße stecken. Ab damit auf den Grill! Die vegetarische Variante: Einfach Tofu statt Hähnchen verwenden.

Schluss mit eintönig: Grill-Melone

Spätestens wenn die Wassermelone auf den Grill kommt, ist die Langeweile vorbei! Mit diesem sommerlichen Special wird der Grillabend zu etwas ganz Besonderem. Sowohl in den Kernen als auch im Fruchtfleisch der Wassermelone sind viele wertvolle Vitamine enthalten, was sie zum gesunden Grill-Gericht macht, wissen die Köche der Excellence Kochschulen. Die Melone wird in große Stücke geteilt und von der Schale getrennt. Mit Pfeffer und etwas Salz gewürzt entfalten die Melonenscheiben auf dem Grill ihr volles Aroma. Perfekt dazu: Selbst gemachtes Macadamia-Melissen-Pesto. Dafür Macadamia-Nüsse und frische Melisse grob hacken und mit einem Stabmixer fein pürieren. Anschließend werden zwei Esslöffel Limettensaft und etwas Ahornsirup hinzugegeben. Alles gut durchrühren und fertig! Garniert mit frischen Melisse-Blättern und dem raffinierten Pesto ist die gegrillte Wassermelone optisch und geschmacklich das Grill-Highlight schlechthin.

Das Süße kommt zum Schluss: Grill-Nachtisch

Natürlich soll auch beim Grillen genascht werden! Gesunde Früchte sind als Grill-Nachtisch ein toller Ersatz für zuckerlastige und aufwendige Desserts. Grillen Sie den Nachtisch einfach mit, statt ihn extra in der Küche zuzubereiten, raten die Köche der Excellence Kochschulen. Besonders lecker: Erdbeeren und Banane auf Spießen mit Kokos-Garnierung. Die Früchte werden gewürfelt aufgespießt, für zwei bis vier Minuten von allen Seiten goldbraun gebraten und dann mit Kokosflocken bestreut. Die himmlische Versuchung wird heiß serviert und sorgt so für einen wundervoll fruchtigen Genussmoment am Ende eines tollen Grill-Menüs. Die Excellence Kochschulen wünschen „Guten Appetit“!

Veröffentlicht in Aktuelles mit den Schlagworten , , , , , , , , , , , , , , , , .