Leckere Pizza selbst machen

Rund, frisch und lecker belegt: Für die Deutschen gehört eine original italienische Pizza zu den Lieblingsgerichten. Am besten: selbstgemacht! Spargel, Gorgonzola oder flambiertes Obst: Der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt. Alo Theis von der Excellence Kochschule Kochbar Berlin verrät die neuesten Ideen, um das Beste aus der italienischen Pizza herauszuholen.

Zuerst war der Teig

Gut Ding will Weile haben: Für den perfekten Teig nach italienischer Art sollte man idealerweise schon mindestens 24 Stunden vorher beginnen. „Geduld für den richtigen Pizzateig zu haben, ist sehr wichtig“, weiß auch Profi-Koch Alo Theis: „Die lange Ruhezeit ist erforderlich, damit die alkoholische Gärung in vollem Umfang vonstattengehen kann.“ Dabei entwickelt der Teig einen leicht säuerlichen Geschmack und Geruch. Nach dem Backen ergibt diese Säure den typischen Geschmack der originalen italienischen Pizza. „Bei der richtigen Zubereitung von Pizza sollte außerdem darauf geachtet werden, den Ofen gut vorzuheizen“, verrät Excellence Koch Alo Theis. Die kurze Backzeit ist typisch für das knusprige Nationalgericht.

Der Belag macht die Musik

Eine Pizza mit Gorgonzola, Äpfeln und Walnüssen mag aufs erste Hören abenteuerlich klingen. Doch die Geschmacksexplosion ist vorprogrammiert! Für den Belag des Teigs einfach Zwiebeln in dünne Ringe schneiden. Die Zwiebeln in einer Pfanne mit Olivenöl karamellisieren und anschließend mit Essig weiterbraten. Den Pizzateig anschließend mit den Zwiebeln, dünnen Apfelscheiben, zerkrümelten Gorgonzola und Walnüssen belegen und im Backofen goldbraun und knusprig braten.

Man sollte Äpfel nicht mit Birnen vergleichen? Als Belag für das italienische Teigprodukt eignen sich jedoch beide Obstsorten. Bei der Pizza mit Birnen und Parmaschinken zunächst die Frucht schälen und vom Kernhaus und Strunk befreien. Danach in dünne Scheiben schneiden, in eine Pfanne mit zerlaufenen Honig geben und karamellisieren sowie einige Minuten dünsten. Zuletzt vorsichtig mit Rum flambieren und dann auf eine traditionelle Pizza Margherita zusammen mit Parmaschinken geben. So einfach werden Sie zum Pizza-Gourmet!

Lust auf einen sizilianischen Abend bekommen? Buchen Sie doch eine Kochkurs in der Berliner Excellence Kochschule Kochbar von Alo Theis und erleben Sie selbst die Traditionen der italienischen Küche.

Veröffentlicht in Expertentipps, Kulinarisches mit den Schlagworten , , , , , , , , , , , .