Kalhi Orexhi: Guten Appetit auf Griechisch

Wer träumt sich in den Sommermonaten nicht gerne nach Mykonos oder Kreta? Zumindest beim Kochen und Essen muss man nicht auf den mediterranen Sommer verzichten und kann sich das Urlaubsfeeling so ganz einfach nach Hause holen. Was griechische Speisen ausmacht und was man für diesen kulinarischen Urlaub braucht, erklären die Profis der Excellence Kochschulen.

Die griechische Küche ist klar mediterran geprägt, aber auch orientalische Einflüsse lassen sich finden. Die besondere Mischung frischer Kräutern und Gemüse mit deftigem Fleisch und Käse macht sie sehr beliebt. In Deutschland sind besonders Gyros und Fetakäse bekannt, doch bietet griechisches Essen mehr. Intensive Kräuter wie Oregano und Minze kombiniert mit frischem Gemüse und gegrilltem Fleisch geben ein einzigartiges Geschmackserlebnis und lassen einen in Erinnerungen an den letzten Griechenlandurlaub schwelgen.

Mediterrane Geschmackserlebnisse

Ideal als leichte Sommermahlzeit ist ein griechischer Salat. Dafür kombiniert man einfach Tomate, Paprika, Gurke, Zwiebeln, Fetakäse, Oliven und Zwiebeln und mischt entweder ein leichtes Zitronen-Olivenöldressing oder schmeckt den angerichteten Salat einfach am Tisch mit Essig, Öl, Pfeffer und Salz ab. Auch eine Feta-Creme als Dip ist leicht zubereitet. Einfach Fetakäse zum Beispiel mit Oliven, Tomate und Zwiebeln in der Küchenmaschine pürieren und zu frischem Pita-Brot genießen.

Etwas deftiger ist eine klassische Moussaka, bei der Kartoffelscheiben, Hackfleisch, Tomaten und gebratene Auberginen mit einer gestockten Bechamelsoße geschichtet werden. Dieses klassische Gericht kann man natürlich je nach Geschmack abwandeln und beispielsweise mit Fisch oder Oktopus oder auch nur mit Gemüse variieren.

Die griechische Küche bietet außerdem abwechslungsreiche Veggie-Ideen. Gefüllte Weinblätter, Auberginen oder gefüllte Zucchiniblüten sind perfekte Sommergerichte. Als vegetarische Alternative zu Fleisch bietet auch der Käse Halloumi eine schmackhafte Möglichkeit. Die spezielle Konsistenz lässt sich sehr gut braten und schmeckt hervorragend in Aufläufen, auf Salaten oder in aufgeschnittenen Pita-Broten.

Trend-Food Griechischer Joghurt

Auch griechischer Joghurt ist wieder Trend. Gesundheitsbewusste wissen den hohen Proteingehalt des Joghurts zu schätzen und der volle, cremige Geschmack unterscheidet ihn von herkömmlichen Joghurts. Anders als normaler Joghurt, der aus einem Liter Milch pro Liter Joghurt hergestellt wird, ist in griechischem Joghurt 4 Liter Milch pro Liter Joghurt verarbeitet. So erhält er die typische Cremigkeit. Der Joghurt lässt sich vielfältig einsetzen, zum Beispiel mit Knoblauch und Gurke gewürzt als Tsatsiki oder als Nachspeise mit Honig und karamellisierten Mandeln.

Die Excellence Kochschulen wünschen Guten Appetit!

Veröffentlicht in Aktuelles mit den Schlagworten , , , , , , .