Limonade selbstgemacht Excellence Kochschulen

Abwechslung auf dem Teller: Neue Erdbeerkreationen

Knallrot, zuckersüß und so gesund: Erdbeeren haben endlich wieder Saison! Die knallroten Beeren gehören zu den Lieblingsfrüchten der Deutschen. Jährlich verspeist jeder Erdbeer-Fan um die drei Kilogramm. Kein Wunder: Die beliebten Gartenschätze enthalten nicht nur viel Vitamin C, sondern sind auch kalorienarm und vielseitig einsetzbar. Die Köche der Excellence Kochschulen zeigen, welche Erdbeerrezepte Sie in diesem Sommer auf keinen Fall verpassen sollten! Außerdem gibt es Tipps und Tricks für den Einkauf der Erdbeeren und wie man sie am einfachsten verarbeitet.

Empfindliche Früchte: Einkauf und Lagerung

Erdbeeren sind die perfekte Erfrischung an einem warmen Sommertag. Damit sie auch herrlich süß schmecken, sollten Sie beim Obsthändler nur die roten Früchte kaufen. Bei den reifsten Kandidatinnen ist auch unter der Blattrose die rote Farbe klar erkennbar. Und dann geht’s ans Schlemmen: Am besten vernaschen Sie die kleinen Vitaminbomben nach dem Einkauf sofort, denn Erdbeeren lassen sich nicht lange lagern.

Das passt: Erdbeeren und Fleischgerichte

Nicht nur für Desserts sind Erdbeeren die richtige Wahl. Wäre ja auch zu schade – denn sie schmecken genauso gut zu herzhaften und pikanten Gerichten. Die Leckerbissen lassen sich wunderbar mit schärferen Zutaten wie Pfeffer und Chili kombinieren, wissen die Köche der Excellence Kochschulen. Sie empfehlen zum Beispiel eine fruchtig-scharfe Erdbeer-Salsa. Diese können Obst-Fans hervorragend zu verschiedenen Fleischgerichten wie zu einem Kalbsschnitzel servieren. Dafür kleingeschnittene Erdbeeren zusammen mit einer Zwiebel und einer Chili in der Pfanne andünsten. Anschließend mit Salz und Pfeffer würzen und über das knusprig gebratene Fleisch geben – fertig.

Zum lauen Sommerabend: Eine kalte Gazpacho

Wer die leichte Küche bevorzugt, sollte sich an einer Gazpacho von der Erdbeere versuchen. Die Erdbeer-Gazpacho überzeugt besonders, wenn eine weitere Frucht oder ein Gemüse hinzugegeben wird. Das verleiht der erfrischenden Suppe den besonderen Pepp. Wassermelone und Gurke eignen sich hierfür besonders. Die Suppe ist schnell zubereitet: Für die Gazpacho muss zunächst die Wassermelone entkernt und kleingeschnitten werden. Anschließend wird die Gurke geschält und gewürfelt. Nun geht es den Erdbeeren an den Kragen: Auch sie werden zerkleinert. Alle Obst- und Gemüsewürfel werden danach mit dem Saft einer halben Zitrone fein püriert. Für den richtigen Geschmack sorgen Salz, Pfeffer und Tabasco. Stellen Sie die fertige Gazpacho vor dem Servieren unbedingt mindestens eine Stunde in den Kühlschrank.

Veröffentlicht in Secrets - unser Blog mit den Schlagworten , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , .