Kochschul-Einkauf auf dem Wochenmarkt

Im Frühjahr bauen die Wochenmärkte draußen ihre Stände auf. Viele Städte haben mehrmals in der Woche einen Markt, auf dem man frisches Obst und Gemüse kaufen kann. Und das schmeckt viel besser, als die aus fernen Ländern eingeflogene Ware im Supermarkt. Besonders für Kochschulen ist das frische Angebot unerlässlich, denn hier werden Nachhaltigkeit und Regionalität beim Kochen groß geschrieben. Oft wird sogar mit den Kochschul-Gästen gemeinsam eingekauft, um den Blick für frische und gute Ware zu schulen und Neues zu entdecken. Worauf man beim Einkauf auf dem Wochenmarkt achten muss und was gerade Saison hat, weiß Alo Theis von der Excellence Kochschule Kochbar Berlin.

Regionale Kochkurse

„Obst und Gemüse, das vom Wochenmarkt kommt, hat meist eine deutlich höhere Qualität als die Supermarktware“, weiß Alo Theis, Chefkoch der Excellence Kochschule Kochbar Berlin. „Wichtig ist beim Einkauf auf dem Wochenmarkt allerdings, dass es sich um regional verfügbare und vor allem saisonale Ware handelt. Zurzeit bekommt man Rhabarber und Erdbeeren in exzellenter Qualität. Da braucht man nicht auf die oft wenig aromatischen spanischen Erdbeeren zurückgreifen.“ Deutsche Erdbeeren haben einen deutlich kürzeren Anlieferungsweg hinter sich, werden in der Regel reifer geerntet und dann sofort angeboten. „Kurze Lieferwege machen sich natürlich nicht nur geschmacklich bemerkbar, sondern leisten auch einen entscheidenden Beitrag, wenn es um Nachhaltigkeit und Klimaschutz geht“, so Chefkoch Alo Theis.

Kleine Stände – große Qualität

„Ich schätze besonders die kleinen Stände, denn hier stehen die Produzenten oft selbst hinter der Verkaufstheke. Imker und Kleinbauern, die Eier oder Kartoffeln verkaufen, haben ihre Ware selbst hergestellt und können dementsprechend jede Menge Wissen und Tipps weitergeben. Fragen lohnt sich!“, rät Alo Theis von der Berliner Excellence Kochschule. „Zwar sind die Produkte oft teurer, aber wirklich bedeutend besser. Nicht nur bei regionalem Obst und Gemüse lohnt sich der Kauf, sondern auch bei Fleisch. Denn dieses stammt in den meisten Fällen aus der hauseigenen Schlachterei und nicht aus der Massentierhaltung.“ Noch ein Tipp vom Küchenprofi: „Auch Nüsse kann man hervorragend auf dem Wochenmarkt kaufen – ein gesunder Snack für zwischendurch. Eine große Tüte lohnt sich, denn diese ist nicht teurer als abgepackte Ware. Zu Hause kann man die Nüsse ganz einfach luftdicht einfrieren und damit lange haltbar machen. Aufgrund des verschwindend geringen Wassergehaltes sind die Nüsse direkt aus dem Eisschrank genießbar“, erklärt Profikoch Alo Theis. Die Excellence Kochschulen wünschen viel Spaß auf dem Wochenmarkt und freuen sich, wenn Sie Lust haben, in den Kochkursen die frischen Produkte zu testen.

Sie wollen noch mehr Inspiration für Ihre koch-Künste? Besuchen Sie doch einen Kochkurs bei Alo Theis in der Kochbar Berlin. Es lohnt sich!

Veröffentlicht in Aktuelles mit den Schlagworten , , , , , , , , , , , , , , , .